Alles war geplant und dann kam alles anders...so könnte man es zusammenfassen! Angedacht war eine breiter angelegte Tour mit mehreren ehemaligen Schülern, die dann leider aus persönlichen oder beruflichen Gründen absagen mußten. Hinzu kam ja auch noch Udo, der ja einige Schüler beisteuern wollte, leider hatte er weder Schüler dazu animiert noch hatte er rechtzeitig abgesagt...am ersten Mai zog ich also mit Marc D. aus Hamburg los, um neue Strecken zu erkunden und die neue Bleibe auszuloten. Dieses Jahr ging es ins neue Haus der Eichsfelder Hütte im Raum Northeim -> die Burg Katlenburg!

                                        

So gesehen war es schon aufregend, denn zum Einen sollte das Garmin Zumo zeigen, was es kann, zum Anderen wußten wir nicht, was uns erwartet! Aber wir waren guter Dinge und nachdem ich bei Marc nochmal richtig lecker Mittag gegessen hab ging es weiter (DANKE nochmal an seinen Vater, er ist ein begnadeter Koch!!). An diesem Wochenende war die Burg eine Baustelle sondergleichen, alles wurde für das Pfingstwochenende hergerichtet -> unser eigentlicher Termin! Naja, wir wollte nicht die Baustelle begutachten, wir wollten Strecken erkunden!

                                                                              

Marc war noch nicht allzu erfahren mit seinem Motorrad und fühlte sich nicht so wohl, aber dafür blicke ich in diesem Punkt optimistisch ins Jahr 2009, da soll er eine kleine englische Lady sein Eigen nennen dürfen! So ging es etwas langsamer, aber trotzdem mit viel Spaß durch das Erkundungswochenende! Und wir hatten viel zu lachen, nicht nur wegen der Baumaschinen!!


 

Sarah wußte ja von dem Projekt Harz 2008 und ihr Vater hatte sich gerade eine GSX-R 750 wieder zugelegt, da war es ja naheliegend, daß er mit uns zusammen Pfingsten in den Rentneralpen verbringt! Marc D. mußte leider absagen, dafür war Marc E. endlich wieder von der Partie! Mit ihm zu fahren ist für mich wie Erholung, ich brauche nicht nachdenken, wir fahren schon so lange zusammen...seit er seine DT80 LC I bekam! Nun hatte er ja noch sein Studium am Samstag, so sind Gerd und ich schon mal mit Trailer vorgefahren. Nun waren wir ja ausgeruht und Marc war sicher noch weit weg...also ab zur Okertalsperre und Torfhaus, wie es sich gehört! Und ein Geschenk hatte er auch für mich, ich war echt überrascht!

                                                              

Nun war Marc aber schneller da als gedacht, so hatte er dann schon das Essen bestellt, wir brauchten uns eigentlich nur noch setzen...aber ich gehe davon aus, daß er nur durch das Navi so schnell da war! ^^


 

Wir starteten den Sonntag bei strahlendem Sonnenschein und bestem Wetter, Marc mußte aber auch erstmal schauen, ob alles noch an seinem Platz war...also wieder hoch nach Torfhaus!

                                                                                  

Ja, das gab es dann auch noch, aber nochmal zur Talsperre...neeee, da war dieser böse BMW-Treiber ja gestern, der mich so erbarmungslos stehengelassen hat, also doch lieber gleich runter zum Kyffhäuser! Auf dem Weg dorthin haben wir dann eine Pause eingelegt, die wirklich unterhaltsam war!! Ein echter Teufelsfahrer! Hämmert fotosympathisch in die Kurve, um dann zu vergessen, daß da eine Kreuzung kommt! ABS hat einiges verhindert, aber hingelegt hat er sein bestes Stück trotzdem! Leider sind davon keine Fotos vorhanden, aber solche Fahrer vermiesen den Ruf!

                                              

                                                                                 

Leider war an dem Tag die Polizeipräsenz sehr hoch, so daß wir uns gar keine Mühe gegeben haben schneller als 30 zu fahren...schade, aber so etwas kommt vor!

Abends dann war ja die Einweihungsfeier der neuen Terrasse auf der Burg, das wollten wir uns ja nicht entgehen lassen! Spektakuläres Feuerwerk, die letzten Weizen warm und gemütliche Stunden ließen uns dann auch gut schlafen! Am nächsten Morgen dann mal wieder nach Hause, also aufladen und mit Trailer wieder in den Norden!

                                                                             

 


 

Es war wirklich ein gelungenes Wochenende, das Wetter war super und an diesem Wochenende wurde ein fast vergessener Gedanke wieder aufgegriffen...es gab da ja mal einen rennstreckenbegeisterten Triplefahrer, der richtig gute Geschichten geschrieben hat...und alleine schon durch den Text Lust auf mehr machte...und Gerd war ja auch schon auf diversen Strecken! Naja, das Jahr ist noch lang....da geht sicher noch was! ;)